Kleine Gefrierschränke

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten bei Amazon.

Ein kleiner Gefrierschrank ist für alle Haushalte geeignet, die zwar über wenig Platz verfügen, aber trotzdem Lebensmittel gerne einfrieren möchten oder tiefegekühlte Speisen lagern wollen. Das Gleiche gilt für Personen, die nur wenige Lebensmittel einfrieren, dies aber regelmäßig machen. Ein kleiner Gefrierschrank ist vor allem platzsparend. Sogenannte Mini-Gefrierschränke fassen meistens ein Volumen von maximal 50-60 Litern und sind bereits ab ca. 100 Euro erhältlich. Beim Kauf eines kleinen Gefrierschranks sollte man auf jeden Fall auf die sogenannte Energieeffizienzklasse achten. Diese kennzeichnet nämlich die Sparsamkeit in puncto Stromverbrauch. Die Klasse A++ ist die beste zu vergebende Klasse und gilt daher als sehr sparsam bzw. umweltfreundlich.

Wie bei anderen Kühlgeräten auch, ist es wichtig, dass der kleine Gefrierschrank auch bei einem kurzfristigen Stromausfall die Kühlleistung für einen bestimmten Zeitraum weiter aufrecht erhalten kann. Auch ist es von Vorteil, wenn ein kleiner Gefrierschrank die sogenannte No Frost Funktion besitzt. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Technik, bei der sich die Kühllamellen in einem abgetrennten Bereich befinden. Gleichzeitig wird dem Inneren des Gefrierschranks die Feuchtigkeit entzogen.

Wenn der kleine Gefrierschrank keine No Frost Technik besitzt, sollte er zumindest eine automatische Abtauautomatik integriert haben. Diese sorgt dafür, dass die entstandene Eisschicht auf den Kühlaggregaten selbstständig abtaut. Wenn man Speisen schnell und einfach selbst einfrieren möchte, sollte man beim Kauf des kleinen Kühlschranks darauf achten, dass das Gerät ein sogenanntes 4-Sterne Kühlfach besitzt. Für das schnelle und vitaminschonende Einfrieren von Gemüse und Obst ist ein Schnellgefrierfach besonders zu empfehlen.

Kleine Gefrierschränke für Singles

Wie bereits angesprochen eignen sich kleine Gefrierschränke hauptsächlich für Singles, die keinen großen Bedarf an frischen Esswaren haben, einfach weil sie weniger für sich selbst benötigen. Alleinstehende sind auch oftmals zu faul nur für sich selbst etwas zu kochen und weichen anstatt leckerer Rezepte auf Fertiggerichte oder kleine Brotzeiten aus, die wenig Koch- und Zeitaufwand benötigen.

Um selbst schlank und damit attraktiv zu bleiben, beginnen einige außerdem eine Diät und da sind gefrorene Produkte ohnehin nicht empfehlenswert, so dass die Minigefriere das ideale Platzangebot zum niedrigen Energiehaushalt bietet.

Den schnellen Zugriff auf tiefgefrorene Pizzen können die kleinen Gefriertruhen auf alle Fälle leisten.

 

Fazit: Gerade für Single- oder Zweipersonenhaushalte ist einer kleiner Gefrierschrank geeignet. Mit maximal 50-60 Litern Innenvolumen nimmt ein solch kleiner Gefrierschrank nur wenig Platz in Anspruch. Gleichzeitig kann man Tiefkühlware oder selbsteingefrorene Speisen sicher und frisch längere Zeit lagern. Wie bei großen Gefrierschränken auch, sollte man beim Kauf des Schrankes neben dem Preis auch auf die Energieeffizienzklasse achten. Besonders die Klassen A+ und A++ sparen nicht nur Strom, sondern schonen auf Dauer auch den eigenen Geldbeutel.